Fashion
Lifestyle
Beauty

Samstag, 16. April 2022 • , , , 0 Comments

UNPACKING: FESTINA ARMBANDUHR


Hallo ihr Lieben,
lang ist es her. So vieles ist passiert und dann ist auch wieder der Alltag eingekehrt. Mein Blog ist und bleibt mein Baby und teile hin und wieder Herzensempfehlungen. Ich bin seit lĂ€ngerer Zeit viel aktiver auf Instagram und dort bekommt ihr auch viel mehr ĂŒber mein Leben mit (wenn auch nicht regelmĂ€ĂŸig). Da ich aber anhand meiner Besucherzahlen hier auf meinem Blog erkennen kann, dass immer noch recht viele Menschen sich meine Ă€lteren BeitrĂ€ge ansehen, muss ich auf jeden Fall zusehen, dass ich mich hier öfter melde und Dinge teile, die mich bewegen. Selbst wenn es nur einmal im Monat ist. Kaum zu glauben, dass ich damals fast jeden Tag an meinem Blog gearbeitet habe und ich furchtbar enttĂ€uscht war, dass ich es zeitlich nicht mehr schaffe 3x die Woche BeitrĂ€ge hochzuladen, sondern 2x. FĂŒr jeden einzelnen Beitrag musste ich Shootings planen und dementsprechend Fotografen. Dann kommt selbstverstĂ€ndlich auch die Auswahl und Bearbeitung der Bilder, das Schreiben meines Beitrags und im Anschluss das Bewerben jeden Posts auf all meinen Social Media KanĂ€len. NatĂŒrlich durfte auch nicht der Besuch auf anderen Blogs fehlen, denn das war frĂŒher das A und O unter Bloggerkolleg*innen. Ich denke sehr gerne an diese Zeit zurĂŒck, denn sie hat mir sehr viele TĂŒren geöffnet, mich inspiriert, selbststĂ€ndig gemacht und mich in jeder Hinsicht bereichert. WĂ€hrend viele Blogger*innen ihre DomĂ€ne lahmgelegt haben, bringe ich es noch lange nicht ĂŒbers Herz. "Ami Coco" bleibt und das ist auch gut so!

Heute möchte ich euch diese Armbanduhr von Festina vorstellen. Ich selbst bin eine kleine Uhren- Sammlerin. Wenn ihr oben in meiner Blog-Suchfunktion das Wort Uhr einsetzt, werdet ihr einige BeitrÀge finden, wo ich euch diverse Uhren vorstelle. Meine Sammlung ist demnach schon relativ ausgeprÀgt. So eine Uhr wie diese hier von Festina ist jedoch meine Erste.
Vielleicht erstmal ein paar Hintergrundinformationen ĂŒber Festina: 1902 wurde die Marke Festina in der Schweiz gegrĂŒndet. Heute liegt der Firmensitz in Spanien, aber in ganz Europa sind weitere Firmensitze, der Tochterfirmen, verteilt.
Meine Uhr habe ich ĂŒber Uhren4you bekommen. Angekommen ist die Uhr in einer edlen blauen Schachtel mit dem Festina Wappen und dem Aufdruck "Festina" darunter. Wenn man die Schachtel öffnet liegt ein kleines GarantiebĂŒchlein in der Schachtel und die Uhr liegt in ihrer passenden Einkerbung. Neben der Uhr, die in ihrer Einkerbung liegt, ist ein weiteres Festina Wappen eingedruckt (ich habe ein Faible fĂŒr Wappen :P). Beim Herausnehmen der Uhr sieht man, dass sie sehr aufmerksam verpackt wurde. Ich habe mich fĂŒr ein Silber- und RosĂ©goldfarbenes Gliederarmband aus Edelstahl entschieden mit einem  34,5 cm großen GehĂ€use. Eine Uhr, die aus zwei Farben bestehen, hat mir bisher gefehlt. Das GehĂ€use an sich ist silberfarben und die LĂŒnette (Umrandung des Ziffernblattes) ist rosĂ©farben. Geschlossen wird die Uhr mit einer Faltschließe, wie man sie auch von vielen anderen Uhren kennt. Das Perlmuttziffernblatt hat es mir sofort angetan, das sieht ziemlich hochwertig aus. Die Datumsanzeige ist ein kleines Add-on, das ich an Uhren sehr gerne habe (ist aber nicht zwingend notwendig). Mittlerweile mĂŒssen alle meine Uhren Wasserfest sein, denn ich möchte beim HĂ€ndewaschen keine Panik bekommen, wenn die Uhr in Kontakt mit Wasser kommt.

Ich finde die Uhr super. Ich hoffe, euch hat mein kleines "Unpacking" gefallen.
Bis Bald,
Amira










Continue Reading

Montag, 3. Januar 2022 • • 0 Comments

WE ARE RESPONSIBLE

Hey ihr Lieben, gesundes neues Jahr! Die Zeit rennt wie im Flug, die Welt dreht sich unglaublich schnell und es liegt in unserer Verantwortung Dinge wie Kleidung, Kosmetik, Schmuck und Pflegeprodukte viel bewusster und gewissenhafter zu konsumieren. 2022 wird Nachhaltigkeit grĂ¶ĂŸer geschrieben als je zuvor. Ich selbst halte nicht wirklich viel von NeujahresvorsĂ€tzen aber ich habe mir vorgenommen dieses Jahr noch mehr auf die Nachhaltigkeit und Herkunft meiner KonsumgĂŒter zu achten.

Vor kurzem bin ich auf ein kleines Unternehmen aufmerksam geworden, welches es sich zur Aufgabe
gemacht hat, coole und nachhaltige Produkte zu verkaufen. Bei eSelam findet ihr zum Beispiel
handgemachte Naturseifen aus hochwertigen Bio Ölen. Die Naturseifen werden von Hand in
Deutschland produziert und haben somit keine unnötig langen Transportwege. Außerdem sind die
Seifen ausschließlich aus hochwertigen Zutaten und somit frei von Palmöl, Silikon oder sonstigen
belastenden Stoffen. Die Seifen halten um einiges lĂ€nger als herkömmliche FlĂŒssigseife oder
Shampoo und sind somit runtergerechnet sogar gĂŒnstiger. Um die Naturseifen gut aufzubewahren
findet ihr im Shop auch noch die passenden Seifenschalen aus Bambus.

Am besten finde ich die Miswak NaturzahnbĂŒrste. Der Miswak wird als Ă€lteste ZahnbĂŒrste der Welt
bezeichnet. Er wird aus den Wurzeln und Zweigen des sogenannten ZahnbĂŒrstenbaumes (Salvadora
persica) gewonnen. Die Miswak, auch Siwak genannt, kombinieren die Eigenschaften von ZahnbĂŒrste
und Zahnpasta und enthalten zudem von Natur aus zahnpflegende Inhaltsstoffe. Sie werden zu
kleinen Zweigen zurechtgeschnitten und angekaut, dabei entsteht eine bĂŒrstenĂ€hnliche Form, womit
sich die ZĂ€hne wie mit einer ZahnbĂŒrste putzen lassen. Die Miswak NaturzahnbĂŒrste enthĂ€lt von
Natur aus Flouride, Gipskristalle, Kalium, Vitamin C und viele wichtige Inhaltsstoffe mehr. Der
Miswak benötigt kein zusĂ€tzliches Wasser oder Zahnpasta, um als ZahnbĂŒrste genutzt zu werden.
Das macht die Nutzung sehr einfach und unkompliziert. Vor allem fĂŒr Reisen kann dies ein Pluspunkt
sein, ohne die Zahnpflege unterwegs zu vernachlĂ€ssigen. 

Auch fĂŒr die MĂ€nner sind einige schöne Dinge dabei die auch gut als kleines Geschenk dienen
können. Der Bartkamm aus Sadelholz oder die wunderschönen handgefertigten Tesbih sind ideal
zum verschenken geeignet.



Continue Reading